Vera Stefanek-Droste

 

Wer ich bin

Jahrgang 1961 – München

2 Kinder (1995, 1996) – seit 2000 alleinerziehend

mein Sohn ist durch Sauerstoffmangel von Geburt an besonders und arbeitet  

bei den Oberland Werkstätten

Hobbies: Musik – spiele Gitarre, Jazz, Oper; Sport – eigenes Pferd; Psychologie

ich bin: optimistisch, humorvoll, sachkundig, anpackend, strukturiert, kompetent, verantwortungsvoll, sozial

 

 

 

Was ich bin

  • Abitur 1980 – München
  • Au-Pair Frankreich, Paris – bis 1981
  • Studium Agrarwissenschaft, Weihenstephan – bis 1984
  • Ausbildung zur CTA, München – bis 1986
  • Angestellt in einer Laboratoriums Praxis, München – bis 1986
  • Studium zur Chemie-Ingenieurin, Wiesbaden – bis 1992 (Stipendium des DAAD: California State University Long Beach, USA; Diplomarbeit bei Prof. Wilhelm Fresenius)
  • Angestellt beim Institut Fresenius, Dortmund – bis 2001
  • Angestellt bei Roche, Penzberg – seit 2001: Werkleitung, DOZ, DQXPB                       

 

Fachliches

  • Analytik – insbesondere im anorganischen und medizinischen Bereich
  • Qualitätsmanagement (seit 25 Jahren in allen Facetten)

 

Betriebsrätiges

Ich war fast 10 Jahre Betriebsrätin beim Institut Fresenius.

 

 

Meine Schwerpunkte in der Betriebsrats-Arbeit

  • Stärkere Unterstützung und Lobby-Arbeit für Alleinerziehenden, denen meist Zeit und Energie fehlt, um ihre Interessen zu vertreten.
  • Die Beachtung eines jeden Einzelnen mit all seinen Talenten muss wieder in den richtigen Fokus der Unternehmensführung gerückt werden. Ich verstehe Menschen nicht als "Ressourcen", die nach Gebrauch entsorgt werden.
  • Durchsetzung und erhalten demokratischer Selbstverständlichkeiten - wie Arbeitnehmerrechte - in Zeiten der globalen Verunsicherung.

 

Mir fallen noch viele, viele andere wichtige Gründe und Ziele ein –

am Wichtigsten ist: für einen STARKEN BETRIEBSRAT

zurück